Erschienen im “Wochenspiegel” am 10.09.2011

Rundum sorglos zum neuen Badezimmer

Badgalerie Blome empfiehlt Renovierung aus einer Hand zum Festpreis

Ein Bad hat in der Regel eine Lebensdauer von 15 bis 30 Jahren. Damit man lange Freude daran hat, lässt man sich bei der Renovierung am besten von einem kompetenten Fachmann beraten. Dieser sollte sich Zeit nehmen, gut zuhören und auf die Bedürfnisse der Benutzer eingehen. Erfahrene Planer haben auch in kniffligen Fällen praktische Tipps und Lösungsvorschläge parat. „So kann man zum Beispiel die bisherigen Anschlüsse für Dusche, Wanne & Co. versetzen und ein Bad innen völlig anders gestalten als vorher“, weiß Ulrich Blome, Geschäftsführer der Badgalerie Blome in der Marienloher Straße 20 in Schloß Neuhaus. „Wer ein kleines Bad hat und Platz braucht, kann eventuell auch angrenzende Räume mit einbeziehen.“

Um die Badrenovierung für den Kunden möglichst stressfrei zu gestalten, bekommt man in der Badgalerie auf Wunsch alles aus einer Hand: eine große Ausstellung mit Musterbädern komplett mit Decke, Beleuchtung und Whirlpool zum Ausprobieren sowie Beratung, Planung, Einbau und Entsorgung des alten Bades.

Gerade bei alten Bädern ergeben sich im Laufe der Renovierung oft unangenehme Überraschungen, die man vorab nicht sehen kann. Deshalb bietet die Badgalerie einen Festpreis an, der vor ausufernden Kosten schützt. Und einen festen Termin für die Renovierung, der garantiert eingehalten wird. Handwerklich Begabte können auch einen Teil der Arbeiten selbst übernehmen. Weitere Infos, Musterbäder und Referenzen unter Tel. 05254/ 9306790 oder www.badgalerie.de

Text: Ellen Krause, Padertext, www.padertext.de