erschienen im Schützenfestmonat Mai 2018 im Westfälischen Volksblatt und in Paderborn am Sonntag

Gut vorbereitet auf einen langen Tag

Spiegel im Badezimmer erlaubt korrigierenden Blick / Mit Blome durchdachte Bäder bauen

Schloß Neuhaus. Da muss alles wie aus einem Guss passen. Der Blick in den Spiegel ist vor einem langen Schützenfesttag wichtig. Sitzt die Krawatte gerade, hat die Kopfbedeckung die richtige Position? Hält die Frisur und wie macht sich das neue Make Up für die Stunden auf dem Festgelände? Ein gut beleuchteter und perfekt angebrachter Spiegel im Bad kann da eine gute Vorbereitung für einen gelungenen Tag ermöglichen. Das gilt besonders vor dem Start in einen Schützentag, der manchmal auch mit ganz unerwarteten Triumpfen enden kann. Also muss alles gut passen.

Bäder zu bauen mit genügend Platz für eine gelungene Spiegelinstallation, das ist eine der Aufgaben für die Profis der Badgalerie Blome. Nur wenn der Spiegel in der richtigen Position hängt, die Beleuchtung stimmt und alle Details zur Geltung kommen können, fühlen sich Menschen sicher. Denn nach dem Gang aus dem Badezimmer beginnt der Alltag. Da ist dann nicht mehr der eigene korrigierende Blick möglich, sondern dann wird von außen taxiert und eingeschätzt.

So wichtig der letzte prüfende Blick in den Spiegel auch ist, bereits vorher müssen die Details stimmen. Denn im Bad muss es manchmal auch schnell gehen. Da muss jeder Handgriff sitzen, die Wege passen. Manchmal ist es bei den Details auch sinnvoll, einen Kleiderhaken für die Schützenuniform zu haben oder einen gut positionierten Schminkplatz, an dem eine Frau ihre eigene Ruhe in der Hektik vorm Fest hat. Damit das klappen kann, braucht es eine gute Beratung sowie ein fachkundiges Auge. Kunden die das suchen, sind in der Neuhäuser Badgalerie Blome bestens aufgehoben. Viele tausend Kundenbäder sprechen für den Erfolg des Teams rund um Geschäftsführer Marcus Kaiser. Denn neben einem guten Raumkonzept zählen auch gut angebrachte und wertige Armaturen sowie eine durchdachte Beleuchtung. Wer ein Bad will, das funktioniert, der ist in der Badgalerie Blome bestens aufgehoben. Soll es dazu auch noch mit Eleganz glänzen ohne den Geldbeutel zu sprengen, für den führt kein Weg vorbei an der Ausstellung in der Galerie, die auch sonntags zum Schauen geöffnet ist. Bezahlbare Bäder nach Kundenwunsch, zum Termin eingebaut und zum Festpreis abgerechnet, das sind die Stärken der Badgalerie. Vorteile, die sich im späteren Alltag auch außerhalb der Höhepunkte wie bei einem Schützenfest bewähren.

Foto: Der Spiegel, am besten auch mit eigener Beleuchtung: Nicht dominant, aber doch geeignet, um alle Details im Raum gut aufzufangen und im richtigen Licht wiederzugeben.