erschienen im November 2018 in Paderborn am Sonntag

Ein Badezimmer braucht viele Gesichter

Badgalerie zeigt in moderner Ausstellung, was alles möglich ist

Schloß Neuhaus. Das größte Geschenk kann man sich nur selbst machen: Ein Lächeln an jedem Morgen? Freude bereits beim Aufstehen? Das kann nur ein neues Badezimmer herbeizaubern. Angefragt und geplant mit dem Team der Badgalerie Blome in diesen Wochen rund um die Feste, dann kann bereits im neuen Jahr der Startschuß fallen. Die umfassend modernisierte Ausstellung der Badgalerie lädt frisch zur Adventszeit zum besonderen Schnupper-Besuch ein. Neben der Möglichkeit, neue Bäder zu entdecken, bietet sie jetzt noch optimalere Voraussetzungen für Materialauswahl und Beratung an.

Es gibt kaum einen Ort im Haus, abgesehen von der Küche, der so wichtig für Start und Abschluß eines Tages ist, wie das Bad. Das sollte dann aber nicht nur zweckmäßig und modern, sondern auch schön und heimelig sein. Im Sommer kühl, im Winter warm, farblich im Trend, aber doch zeitlos schön, die Anforderungen an diesen Raum sind vielfältig. Und das, weiß Badgalerie-Geschäftsführer Marcus Kaiser, gilt nicht nur für die technische Seite. Auch was Raumaufteilung und pfiffige Ideen angeht, was Materialien und Lösungen für alle gewünschten Nutzungen betrifft, ist ein Badezimmer ein Raum, der viele Gesichter am Tag benötigt.

Herausforderungen wie diese anzunehmen, ist ganz nach dem Geschmack der Badgalerie. Denn aus der Renovierung von vielen tausend Kundenbädern hat das Team, einen reichen Erfahrungsschatz. Dass nach der Besichtigung und ersten Planung hinterher auch langfristig zufriedene Kunden werden, dafür sorgt das immer noch besondere Konzept der Badgalerie: Alle aus einer Hand geplant und gebaut, zum festen Termin umgesetzt und zum Festpreis abgerechnet, das lässt keinen Raum für ungewollte Überraschungen. Denn das Einzige, das wirklich überzeugen soll, ist das neue Badezimmer selbst, sagt Kaiser über die hohe Qualität der Leistungen, die die Badgalerie den Kunden zusagt.

Der Besuch in der neuen Ausstellung lohnt nicht nur wegen der chicen Bäder und der tollen Atmosphäre der Galerie. Es gibt auch immer viel zu entdecken in den ausgestellten Bädern. Lösungen für ein mitwachsendes Bad, das ganz auf das älter werden eingestellt ist, beispielsweise. Duschkabinen ohne große Bodenkante, ergonomisch gestaltete Griffleisten, ein Dusch WC oder eine moderne indirekte Lichtführung, unterfahrbare Waschtische oder eigene Schminkplätze, all das sind nur Beispiele für die ausgefeilten Innovationen, die Blome immer mit im Programm hat.

Geöffnet ist die Badgalerie jeden Tag, auch am Wochenende. Samstags ist Beratung und Verkauf von 9 bis 13 Uhr. Am Sonntag ist Schautag von 11 bis 17:30 Uhr. Kommen Sie vorbei, allein das Schauen lohnt sich.

Fotos: Ergonomisch gestaltete Griffe und pfiffige Lösungen zeichnen ein Bad aus, das aufs Älterwerden eingerichtet ist.