Erschienen im “Westfälischen Volksblatt” am 29.09.2012

Bad wird zur Wellness-Oase

Tipps von der Badgalerie Blome

Wenn die Tage kürzer und die Temperaturen kälter werden, machen die meisten Menschen es sich gerne zuhause gemütlich. Mit einer Kuscheldecke auf dem Sofa, vor dem Kamin oder in der heißen Badewanne. Wer zu Verspannungen neigt, kann dabei gleichzeitig etwas für seinen Rücken tun: Mit gezielt angebrachten Massagedüsen in der Wanne werden Schulter, Nacken und Rücken genau an den Stellen massiert, wo es wehtut. Das regt die Durchblutung an, während das warme Wasser gleichzeitig für die Entspannung der Muskulatur sorgt.

„So eine Kombination aus Massage und heißem Bad eignet sich hervorragend, um abends nach der Arbeit abzuschalten und die Seele baumeln zu lassen“, erklärt Marcus Kaiser von der Badgalerie Blome. Die Badrenovierungs-Spezialisten aus Schloß Neuhaus bieten gleich zwei Wasser-Massage-Systeme an. Ein hauseigenes und eins von der Firma Repabad mit dem vielversprechenden Namen „Rückentherapie“. Hierbei sorgen zehn superflache, ergonomisch angeordnete Präventionsdüsen mit feinen Auslässen für die wohltuende Wirkung.

Das hauseigene System hat den Vorteil, dass die Kunden selbst bestimmen können, an welchen Stellen die Düsen angebracht werden sollen. Wer jetzt mit dem Gedanken an so ein Massage-System liebäugelt, braucht nicht bis zur nächsten Renovierung zu warten, denn die Düsen können in den meisten Badewannen auch nachträglich eingebaut werden. Weitere Optionen wie Lautsprecher, Farblichttherapie und Soundsystem in der Badewanne sind auf Kundenwunsch erhältlich.

Eine weitere Möglichkeit, daheim etwas für Muskelentspannung und den Erhalt der Gesundheit zu tun, ist der Einbau einer Dampfdusche. Bei Temperaturen um 50 °C und einer Luftfeuchtigkeit von bis zu 100 Prozent kann man wunderbar relaxen. Durch das Schwitzen wird der Organismus entschlackt und entgiftet und der Blut- und Lymphkreislauf angeregt. Die saunaähnliche Kombination von Wärme und Luftfeuchtigkeit entkrampft die Muskeln, reinigt die Poren und beugt Erkältungen vor. Zudem soll sich die dampfende Wärme positiv auf Haut und Haar auswirken.

Weitere Infos unter www.badgalerie.de.

Text: Ellen Krause, Padertext

Entspannt plätschern: Spezielle Düsen massieren dabei den Rücken.
Foto: repabad / Badgalerie