Erschienen im “Westfälischen Volksblatt” am 13.07.2014

Bad im Urlaub renovieren

Warum jetzt der ideale Zeitpunkt für Umbau und Sanierung ist Paderborn-Schloß Neuhaus. Wer sich schon länger mit dem Gedanken trägt, sein Bad zu renovieren, sollte jetzt handeln. Die Urlaubszeit ist für so ein Projekt ideal: Wenn man selbst ein paar freie Tage hat, kann man sich in Ruhe überlegen, welche Bedürfnisse das neue Bad abdecken soll. Zudem hat man die Gelegenheit, entspannt durch die Badausstellungen bummeln und einen Termin mit einem qualifizierten Berater machen. Da viele Menschen verreist sind, ist der Andrang in der Regel geringer und man bekommt schneller einen Termin. Gruppe2 „Wer mag, kann die Komplett- oder Teilrenovierung seines Badezimmers sogar durchführen lassen, während er selbst verreist ist“, erklärt Marcus Kaiser von der Badgalerie Blome in Schloß Neuhaus. „Das funktioniert, weil wir alles aus einer Hand anbieten. Dann wird vorher alles geplant und ausgesucht, die Handwerker bekommen einen Schlüssel, und wenn man wieder kommt, ist das Bad fertig. So kann man entspannt die Seele baumeln lassen und kriegt von der Baustelle gar nichts mit. Viele unserer Kunden haben das schon so gemacht und waren sehr zufrieden. Bei unserem Rundum-Sorglos-Paket braucht sich der Kunde ja nach Planung und Auswahl sowieso um nichts mehr zu kümmern. Er bekommt einen Festpreis und einen festen Termin. Da kann man auch entspannt wegfahren.“ Wer mag, kann sich mit einem Bad in mediterranem Stil oder einer Wellness-Oase mit Sauna, Whirlpool oder Dampfdusche auch ein Stück Urlaub ins Haus holen. Auch finanziell ist eine Renovierung zum jetzigen Zeitpunkt interessant: Einerseits sind die Zinsen für Kredite günstig, andererseits sind die Renditen für Geldanlagen oft so niedrig, dass viele ihr Geld lieber in ihre Immobilien investieren. In jedem Fall ist die wichtigste Voraussetzung für eine gelungene Badrenovierung eine sorgfältige Planung mit einem professionellen Berater. Er sollte erfahren und kreativ sein, und auch Lösungen für knifflige Probleme anbieten. Zudem sollte man sich überlegen, wie sich die Bedürfnisse in den kommenden zehn bis dreißig Jahren verändern können. Ein guter Anbieter gibt dem Kunden auch eine detaillierte, farbige Zeichnung oder Grafik des neuen Bades, meist sogar aus unterschiedlichen Perspektiven. Damit er weiß, worauf er sich nach der Renovierung freuen kann. Weitere Infos unter Tel. 05254/940652 oder unter www.badgalerie.de. Text: Ellen Krause, Padertext Bildunterschrift: Kompetente und einfühlsame Beratung: Studioleiter Marcus Kaiser, Hubert Sikora, Dirk Dülfer, Christian Franssen, Bärbel Jahnz, Theresia Schwarz und Geschäftsführer Ulrich Blome von der Badgalerie Blome. Foto: Badgalerie