BADGALERIE - Ihr Spezialist für Badrenovierungen seit 1989

Zum Duschen in die Wanne

Erschienen im "Westfälischen Volksblatt" am 18.06.2010

Zum Duschen in die Wanne

Ideal für Senioren und kleine Bäder

Zum Duschen in die Wanne

Ideal für Senioren und kleine Bäder

Braucht man heute überhaupt noch eine Badewanne? Diese Frage stellen sich viele Menschen, die ihr Bad renovieren. Die meisten duschen wesentlich häufiger als sie baden. Andererseits gibt es Gelegenheiten, bei denen sie auf die Wanne doch nicht verzichten wollen: an einem kalten Wintertag, wenn die Enkel zu Besuch sind, bei einer Erkältung oder rheumatischen Erkrankungen.

Für andere ist das Ritual des gemütlichen Badens mit einem guten Buch, einem Glas Wein oder gemeinsam mit dem Partner gar nicht wegzudenken. Eine Wohnung ohne Wanne käme für sie nie in Frage, doch es hapert am Platz. Wieder andere würden gerne öfter baden, haben aber aufgrund ihres Alters Schwierigkeiten, in die Wanne und wieder heraus zu kommen.

„Alle diese Probleme auf einmal lösen Kombinationen aus Dusche und Wanne mit niedrigem Einstieg wie die Easy-in von der Firma repabad oder unsere Blome DuBa“, erklärt Ulrich Blome, Geschäftsführer der Badgalerie aus Schloß Neuhaus.
Dank einer automatischen Schiebetür verwandelt sich die Großraum-Dusche Easy-in auf Knopfdruck in eine absolut dichte Wohlfühlwanne. Auch bei der etwas preiswerteren DuBa werden Dusche und Wanne miteinander kombiniert. Der Einstieg wird zum Baden mit einem Schott verschlossen. Ein Zuschuss von der Pflegeversicherung ist möglich. Weitere Infos unter Telefon 05254/ 940652 oder www.badgalerie.de

Text: Ellen Krause, Padertext

Ideal für kleine Bäder und Senioren: Die DuBa hat einen fast ebenerdigen Einstieg.

Foto: Badgalerie