BADGALERIE - Ihr Spezialist für Badrenovierungen seit 1989

XXL-Brause im Trend

Erschienen im "Westfälischen Volksblatt" am 17.06.2011

XXL-Brause im Trend

Tipps zur Auswahl einer neuen Dusche

XXL-Brause im Trend

Tipps zur Auswahl einer neuen Dusche

„So wie sich das Bad vom funktionalen Hygieneraum hin zu einer Wohlfühl-Oase entwickelt hat, ändern sich auch die Ansprüche, die an das Duschbad gestellt werden“, erklärt Ulrich Blome, Geschäftsführer der Badgalerie in Schloß Neuhaus. „Im Trend liegen derzeit XXL-Brausen mit klangvollen Namen wie ‚Rainmaker’ oder ‚Regenhimmel’. Der Wasserstrahl ist dabei so breit, dass auch das Duschen zu zweit ein Vergnügen ist.“

Zusätzliche Handbrausen und Massagedüsen können in beliebiger Zahl und Höhe installiert werden. So kann man sich nach dem Sport oder am Ende eines langen Arbeitstages mit heißem Wasser massieren und die Seele baumeln lassen. Besonders angenehm ist dies bei Verspannungen in Nacken und Schultern. „Unabhängig vom Alter empfehlen wir auf jeden Fall ein barrierefreies Modell“, so Blome. „Die sind komfortabel, leicht zu reinigen und man braucht später nicht noch einmal für viel Geld umzubauen. Und das Argument, dass das aussieht wie im Krankenhaus, ist längst widerlegt. Gerade barrierefreie Duschen lassen den größten Spielraum bei der Gestaltung.“ Praktisch für Putzmuffel sind Türen mit wasserabweisender Nano-Beschichtung auf der Innenseite. Das Wasser perlt daran ab, so dass die Türen schneller trocknen und nicht mehr nach jedem Duschen gesäubert werden müssen. Hilfreich sind auch Modelle mit abnehmbaren Dichtungsschienen. Immer beliebter werden gemauerte Duschbereiche, die komplett ohne Türen auskommen.

Wer ein kleines Bad hat und trotzdem Dusche und Wanne behalten möchte, für den ist eine Kombi-Lösung ideal. Zum Beispiel die Blome DuBa. Das ist eine Kombination aus Dusche und Wanne mit einem tiefen, fast ebenerdiger Einstieg, der zum Baden mit einem Schott verschlossen werden kann. Der Boden ist gerade und rutschfest, so dass man beim Duschen einen deutlich besseren Halt hat, als in einer normalen Wanne. Eine sehr stylische Alternative hierzu ist die mit einem Designpreis ausgezeichnete „Easy-in“, bei der sich die Tür in der Wanne per Knopfdruck öffnet und schließt.

www.badgalerie.de

Text: Ellen Krause, Padertext, www.padertext.de