BADGALERIE - Ihr Spezialist für Badrenovierungen seit 1989

Systembäder für jeden Geschmack

Erschienen in der "Neuen Westfälischen am 17.12.2005

Systembäder für jeden Geschmack

Wo der Kunde wirklich König ist

Systembäder für jeden Geschmack

Wo der Kunde wirklich König ist

Die Badgalerie Blome aus Schloß Neuhaus bei Paderborn feiert mit einer im Grunde genommen simplen Idee große Erfolge. Das Unternehmen bietet die Badrenovierung aus einer Hand und fast ohne Schmutz. Dabei bleiben die individuellen Wünsche der Kunden nicht auf der Strecke. Ein Baukasten-System mit zahlreichen Möglichkeiten, fördert die Kreativität der Auftraggeber und bringt Einzigartigkeit ins Bad.

NW: Ihr System der Badrenovierung ist seit Jahren erfolgreich. Worin liegt das Geheimnis ihres Erfolges?

Ulrich Blome: Wenn es ein Geheimnis wäre, dürfte ich es hier ja nicht verraten. Ich würde unsere Idee eher als Erfolgsrezept bezeichnen. Unsere Kunden stehen von Anfang an im Mittelpunkt. Wir schauen uns das vorhandene Bad an und machen konkrete Vorschläge zur Umgestaltung. Im Rahmen dieser Phase entwickeln wir gemeinsam mit den Kunden viele gute Ideen.

NW: Die Kunden müssen also selbst kreativ werden?

Ulrich Blome: Es wird viel Wert auf schöne Details gelegt. Und vor allem beim Umbau eines Bades ist viel Weitblick gefragt. Das Stichwort „Barrierefreies Bad“ steht bei uns ganz hoch im Kurs. Schließlich werden wir alle nicht jünger. Und im Alter fallen uns viele alltägliche Sachen schwer. Daher haben wir etwa eine Badewanne mit Seiteneinstieg entwickelt. Diese ist sehr beliebt, da würden wir uns als Trendsetter sehen.

NW: Haben Sie in den vergangenen Jahren bestimmte Trends ausgemacht?

Ulrich Blome: Es wird viel Wert auf schöne Details gelegt. Und vor allem beim Umbau eines Bades ist viel Weitblick gefragt. Das Stichwort „Barrierefreies Bad“ steht bei uns ganz hoch im Kurs. Schließlich werden wir alle nicht jünger. Und im Alter fallen uns viele alltägliche Sachen schwer. Daher haben wir etwa eine Badewanne mit Seiteneinstieg entwickelt. Diese ist sehr beliebt, da würden wir uns als Trendsetter sehen.

NW: Wenn mein Bad renoviert wird, muss ich mich mit meinen Nachbarn gut verstehen oder parallel eine Baustellen-Toilette ordern. Gilt dieses Vorurteil immer noch?

Ulrich Blome: Das ist – um es mal zur Jahreszeit passend auszudrücken – Schnee von gestern. Eine komplette Badrenovierung ist längst nicht mehr so zeitintensiv, wie es früher war. Und mit unseren Systemkomponenten ist die Renovierung ohnehin äußerst einfach. Gute Planung im Vorfeld und unsere langjährige Erfahrung hilft dabei, viel Zeit und vor allem Nerven zu sparen. Das eigene WC kann natürlich während der gesamten Bauphase vom Kunden benutzt werden.

NW: Haben Systembäder, wie sie die Badgalerie anbietet, Zukunft?

Ulrich Blome: Diese Frage kann ich nur mit einem deutlich Ja beantworten. Im Ernst: Viele Menschen möchten heute einfache Lösungen, ohne eigene Vorstellungen aufgeben zu müssen. Da ist ein Systembad genau das Richtige.