BADGALERIE - Ihr Spezialist für Badrenovierungen seit 1989

Modetrends gibt es auch für Bäder

Erschienen im "Westfälischen Volksblatt" (Schloß Neuhaus heute) am 30.04.2014

Modetrends gibt es auch für Bäder

Ulrich Blome verrät, was derzeit "in" ist

Modetrends gibt es auch für Bäder

Ulrich Blome verrät, was derzeit „in“ ist

Rund oder eckig? Riesenbrause oder Wassersparmodell? Heute unterliegen auch Bäder den aktuellen Modetrends. Was derzeit angesagt ist, verrät Ulrich Blome von der Badgalerie in Schloß Neuhaus.

  •  Bad statt Aktien: Wir erleben derzeit eine verstärkte Nachfrage nach neuen Bädern. Die Zinsen sind im Keller und Aktien vielen zu unsicher – da investiert man lieber ins eigene Heim, zieht sich in seine vier Wände zurück und macht es sich dort schön.
  •  Cocooning: Das Bad ist längst nicht mehr nur die funktionale Nasszelle. Heute ist es ein Rückzugsort, in dem man sich auch gerne mal länger aufhält, sich mit einem ausgedehnten Bad verwöhnt und es sich gemütlich macht. Das macht sich auch optisch bemerkbar: Zum Beispiel durch mehr Sitzflächen, Möbel in wohnlicher Holzoptik, Kissen, Kerzen und die Möglichkeit, die Beleuchtung kuschelig zu dimmen oder sanfte Musik zu spielen.
  •  Luxus & Wellness: Extras wie Whirlpool, Sauna, luxuriöse große Badewannen und Duschen sind nach wie vor im Trend. Dazu gehören auch riesige Duschbrausen wie der „Regenhimmel“ von Jörger oder die „Sumatra“-Dusche, die ein Gefühl wie in einem tropischen Regen erzeugt. Das Bad wird so zur hauseigenen Wellness-Oase, in der man abschalten und sich entspannen kann. Auch edle Verzierungen sind „in“, z.B. gibt es von Jörger einen Spiegel mit Swarovski-Steinen.
  • Grünes Gewissen: Immer mehr Menschen achten beim Renovieren auf ökologische Aspekte. Sie wollen Wasser und Energie sparen, ohne dabei auf Komfort zu verzichten. Hier bieten sich Wasser sparende Armaturen an, aber auch die Verwendung nachhaltiger Materialien. Wir verwenden deshalb gerne Granit – der ist ökologisch unbedenklich, zeitlos, langlebig, sieht hochwertig aus und kommt bei unseren Kunden super an. Dazu setzen wir auf energiesparende LED-Beleuchtung. So wird es schön hell mit wenig Watt. Wichtig ist beim Renovieren natürlich auch, dass die Verpackungsmaterialien umweltgerecht entsorgt werden. Darum kümmern wir uns natürlich auch, wenn wir ein Bad sanieren.
  • Barrierefreiheit: Barrierefreie oder barrierearme Bäder werden inzwischen auch von jungen Leuten nachgefragt. Vor allem ebenerdige Duschen. Das sieht super aus, ist bequem, leicht zu putzen und man ist für alle Eventualitäten gerüstet. Wenn man sowieso renoviert, warum dann nicht gleich auf Nummer sicher gehen? Zumal die heutigen barrierefreien Bäder wirklich schick sind.  Wenn man die Türen nach innen klappen kann, gewinnt man sogar Platz.
  • Cappuccino-Töne: Naturtöne liegen klar im Trend – sowohl bei Möbeln, als auch bei den Fliesen. Kaffee- oder Cappuccino sind als Farben beliebt und harmonieren gut mit Naturstein und dem Wunsch nach wohnlicher Einrichtung. Und Weiß ist ein Dauerbrenner.
  • Rund und eckig: Eckige Waschtische, Armaturen und Möbel sind nach wie vor populär – vor allem bei Menschen, die Wert auf ein stylishes Bad legen. Kunden, denen es vor allem darauf ankommt, dass das Bad möglichst langlebig ist, bevorzugen in der Regel softere, runde Formen.
  • Komplett-Angebote: Komplett-Renovierungen aus einer Hand werden immer stärker nachgefragt. Die Leute haben im Alltag genug Stress und wollen sich bei der Badrenovierung um möglichst wenig kümmern. Sie sind froh, dass sie bei uns alle Arbeiten aus einer Hand bekommen. Eine sorgfältige Planung, Pünktlichkeit und Höflichkeit der Mitarbeiter, das Einhalten zugesagter Termine, zügiges Arbeiten und ein sauberes Bad bei der Übergabe sind wichtig. Damit das bei uns klappt, werden alle unsere Mitarbeiter vom Monteur bis zum Kundenberater und Planer speziell geschult.

Weitere Anregungen unter www.badgalerie.de

Text: Ellen Krause, Padertext, www.padertext.de

Das Runde muss auf das Eckige: Das weich geformte Waschbecken harmoniert mit dem eckigen Unterbau in warmen Brauntönen.

Luxus im Bad: Swarovski-Steine zieren diesen Spiegel von Jörger. Fotos: Jörger