BADGALERIE - Ihr Spezialist für Badrenovierungen seit 1989

Kleines Bad ganz groß

Erschienen in der "Paderborn am Sonntag" am 28.05.2016

Kleines Bad ganz groß

Marcus Kaiser von der Badgalerie gibt Renovierungstipps für kleine Bäder

Kleine Bäder stellen die Bewohner oft vor große Herausforderungen. Mit welchen Tricks man aus kleinen Räumen das Meiste rausholt, verrät Marcus Kaiser von der Badgalerie in Schloß Neuhaus.

„Zuerst einmal ist zu überlegen, ob sich das Bad vergrößern lässt. Gibt es angrenzende Räume wie den Flur oder ein abgetrenntes Gäste-WC, die ins Bad miteinbezogen werden können? Wenn das nicht der Fall ist, gibt es verschiedene Tricks, um das Bad größer wirken zu lassen, zum Beispiel helle Fliesen und geschickt angebrachte Spiegel. Schränke mit Schiebetüren sparen Platz. Unter einer Dachschräge lassen sich Schränke mit verschiedenen Tiefen oder eine Badewanne unterbringen. Praktisch ist eine Kombination aus Heizung und Handtuchhalter, die zusätzlich für mollig warme Handtücher nach dem Duschen sorgt.

Der absolute Renner unter den Platzsparern ist unsere neue Deckenstrahlungsheizung ‚Corner’“, berichtet der Studioleiter. „Sie ist nach dem englischen Wort für ‚Ecke‘ benannt, da sie wie ein Fries am Rand der Decke montiert wird. So bleiben Boden und Wände frei und man hat viel Gestaltungsspielraum. Gegenüber klassischen Radiatoren spart sie zudem 20 bis 50 Prozent Heizkosten. Sie sorgt im ganzen Raum für eine behagliche Wärme, die an allen Stellen gleich ist. Das garantiert Schimmelfreiheit und macht viele Dämmmaßnahmen überflüssig.“

Da die Corner im Gegensatz zu anderen Heizungen keinen Staub aufwirbelt, ist sie zudem ideal für Allergiker. Besonders Asthmatiker lieben sie, weil sie nun kaum noch husten müssen. Im Gegensatz zu einer Fußbodenheizung ist die Corner sehr reaktionsschnell. Sie kann an alle bekannten Heizsysteme angeschlossen werden, die auf einem Wasserkreislauf basieren.

Wer eine ebenerdige Dusche mit Klapptüren wählt, kann diese bei Nichtbenutzung nach innen klappen und hat so mehr Bewegungsspielraum. Eine solche Dusche lässt sich auch vor einem Fenster einrichten, in das man eine blickdichte Scheibe einsetzt.

Auch auf Wellness muss man im kleinen Bad nicht verzichten: Eine Dampfdusche ersetzt die Sauna und kann auf dem Platz einer herkömmlichen Dusche realisiert werden. „Und wir haben eine hauseigene Werkstatt, so dass wir Wannen jeder Größe mit Whirl- und Airpool ausstatten können. Auch die Höhe der Düsen kann individuell angepasst werden“, so Kaiser.

Um die Renovierung für die Kunden so angenehm wie möglich zu machen, bietet die Badgalerie alle Arbeiten aus einer Hand, zum Festpreis und zum festen Termin an. Weitere Infos unter www.badgalerie.de

SONY DSC

Bildunterschrift:

Spart Platz und Energie: Studioleiter Marcus Kaiser zeigt die  neue Deckenstrahlungsheizung „Corner“.

SONY DSC

Fotos: Badgalerie

Text: Ellen Krause, Padertext