BADGALERIE - Ihr Spezialist für Badrenovierungen seit 1989

Heute schon an morgen denken

Erschienen in der "Neuen Westfälischen" am 13.05.2005

Heute schon an morgen denken

Badgalerie Blome: Spezialisiert auf Badrenovierung mit Weitblick

Heute schon an morgen denken

Badgalerie Blome: Spezialisiert auf Badrenovierung mit Weitblick

Ein Bad ist in der Regel auf eine Lebensdauer von 20 bis 30 Jahren angelegt. Nachträgliche Veränderungen sind meist nicht so leicht durchzuführen wie in anderen Räumen, wo man einfach die Möbel austauschen kann. „Deshalb ist es bei der Planung besonders wichtig, heute schon an morgen zu denken. Dazu gehört auch, dass das Bad ohne großen Aufwand den veränderten Bedürfnissen der Benutzer mit 60, 70 oder 80 Jahren angepasst werden kann“, erklärt Ulrich Blome, Geschäftsführer der Badgalerie in Schloß Neuhaus. „Vielen ist es schon passiert, dass sie ihr Bad für viel Geld renoviert haben und sich jetzt jedes Mal ärgern, wenn sie über die Barriere in die Dusche steigen müssen.“ Deshalb hat sich die Badgalerie auf Badrenovierung mit Weitblick spezialisiert.

„Wichtig ist dabei, dass ein Bad zwar langfristig geplant ist, die lebenserleichternden Lösungen aber auf den ersten Blick nicht ins Auge fallen“, weiß Blome aus Gesprächen mit seinen Kunden. Deshalb bevorzugt er elegante Lösungen wie zum Beispiel einen gefliesten Absatz in der Dusche. Der dient als Ablagefläche für Shampoo, kann aber bei Bedarf auch als Sitz oder zum Aufstützen der Füße beim Waschen verwendet werden. Sehr beliebt ist die patentierte Duschbadewanne (DuBa) aus dem Hause Blome: Eine bequem zu betretende Dusche, die mit einer Steckwand im Handumdrehen zur luxuriösen Badewanne umfunktioniert werden kann. Langfristig bewährt haben sich auch ebenerdige Duschen, erhöhte WCs und rutschfeste Oberflächen. Außerdem achten die Badgalerie-Mitarbeiter bei der Planung darauf, dass genug Platz für zusätzliche Sitzgelegenheiten, Griffe und Halterungen bleibt, die später bei Bedarf angebracht werden können. Zudem sollte das Bad pflegeleicht sein: Das bedeutet, dass es keine spitzen Winkel gibt und nur Materialien verwendet werden, die sich leicht reinigen lassen. Das ganze Team ist speziell auf solche gerontotechnischen (altersgerechten) Lösungen geschult und kennt sich auch mit den entsprechenden Finanzierungsmöglichkeiten aus.

Nicht nur für Senioren: Die Duschbadewanne hat einen fast ebenerdigen Einstieg und kann zum Baden wasserdicht mit einer Steckwand verschlossen werden.

Für noch mehr Wohlgefühl sorgen Wellness-Extras wie Sauna oder Whirl- und Airpool mit individuell angebrachten Massagedüsen.
Besonders schnell und sauber geht die Renovierung mit dem patentierten Blome BadWand-System: Die Wände werden im Werk individuell nach Wunsch angefertigt und einfach beim Kunden montiert. Alle Leitungen und Rohre sind bereits enthalten, so dass die Baustellenzeit erheblich kürzer ausfällt. Dabei werden alle anfallenden Renovierungsarbeiten aus einer Hand, zum festen Termin und auf Wunsch auch zum Festpreis erledigt. Der Kunde braucht sich um nichts zu kümmern. Und bekommt am Ende ein gut geplantes Bad, an dem er lange Freude hat. Weitere Infos unter www.badgalerie.de.

Schön und praktisch: Ein barrierefreies Bad und zeitgemäßes Design müssen sich nicht ausschließen, weiß Badgalerie-Geschäftsführer Ulrich Blome.

Text & Fotos: Ellen Krause, Padertext, www.padertext.de