BADGALERIE - Ihr Spezialist für Badrenovierungen seit 1989

Darauf sollten Sie bei der Badezimmer-Renovierung achten

Erschienen im "Westfälischen Volksblatt" am 09.08.2008

Darauf sollten Sie bei der Badezimmer-Renovierung achten

Badrenovierung ist eine sichere Investition, die sich in dreifacher Hinsicht lohnt

Darauf sollten Sie bei der Badezimmer-Renovierung achten

Badrenovierung ist eine sichere Investition, die sich in dreifacher Hinsicht lohnt

Paderborn. Ein schönes neues Bad mit einem frischen Look und etwas mehr Komfort als bisher – das wünschen sich viele Hausbesitzer. Doch was ist bei der Renovierung zu beachten? Woran erkennt man einen kundenfreundlichen Handwerker? Renovierungsexperte Ulrich Blome von der Badgalerie in Schloß Neuhaus gibt Tipps.

• Komplett-Angebot: Was viele Hausbesitzer von einer Renovierung abhält, ist der Gedanke an die vielen verschiedenen Handwerker, die dabei ins Spiel kommen. Das neue Bad muss geplant, die Möbel müssen ausgesucht, Fliesen und Rohre verlegt, Wände verputzt und gestrichen und die sanitären Anlagen sowie die Elektrik fachmännisch angeschlossen werden. Alle Arbeiten einzeln zu vergeben und zu koordinieren bedeutet einen enormen Zeitaufwand und unter Umständen viel Stress, wenn es zu ungeplanten Verzögerungen kommt.
„Wer es sich leichter machen will, sollte sich jemanden suchen, der ihm ein Komplett-Angebot macht, das alle Gewerke beinhaltet“, empfiehlt Blome. „Wir haben genau aus diesem Grund ein Rundum-Sorglos-Paket entwickelt, in dem alle anfallenden Arbeiten von der Planung bis zur Endmontage enthalten sind.“ Dies hat für den Auftraggeber noch weitere Vorteile: Er hat einen Ansprechpartner für alle Fragen, kann einen Festpreis vereinbaren und bekommt am Ende nur eine Rechnung. Zudem kann er davon ausgehen, dass alle Handwerker Hand in Hand arbeiten und es nicht zu Verzögerungen kommt. Auch falls einmal Probleme auftreten sollten, ist der Hausbesitzer so in einer besseren Position: Da alle Arbeiten aus einer Hand kommen, ist ganz klar, an wen er sich in Garantiefragen wenden kann. Es kann ihm nicht passieren, dass sich verschiedene Firmen den Schwarzen Peter zuschieben.

• Vorausschauende Planung: Die wichtigste Voraussetzung für eine gelungene Badrenovierung ist darüber hinaus eine sorgfältige Planung mit einem professionellen Berater. „Den erkennen Sie daran, dass er sich Zeit für Sie nimmt, auf Ihre Wünsche eingeht und alle Hebel in Bewegung setzt, damit Sie wirklich das Bad bekommen, was Sie sich wünschen“, so Blome. „Er sollte erfahren und kreativ sein, eigene Lösungsvorschläge machen und Sie vorausschauend beraten. Denn ein Bad ist ja für eine Lebensdauer von 20 bis 30 Jahren gedacht, und in dieser Zeit können sich die Bedürfnisse ändern. Oft ist es sinnvoll, von vornherein eine barrierefreie Duschen zu nehmen, Platz für Sitzgelegenheiten oder spätere Haltegriffe zu lassen.“

• Ausstellung: Wer sich ein neues Bad wünscht, möchte sich natürlich erst einmal umsehen und einen Überblick darüber verschaffen, was es derzeit auf dem Markt gibt. Im Idealfall verfügt der Anbieter wie die Badgalerie über eine eigene Ausstellung mit ganzen Bädern inklusive Decken, Beleuchtung und Fußboden, so dass der Kunde sich ein Bild davon machen kann, wie es nach der Renovierung aussehen könnte. Dies hilft auch bei der Wandgestaltung: Einzeln wirkt eine Fliese möglicherweise ganz anders als an der Wand.

• Detaillierter Bad-Entwurf: Früher bekam der Kunde vom Klempner oft gar keinen Entwurf oder nur eine Schmierzeichnung zu sehen. Damit sollte man sich heute nicht mehr zufrieden geben. Ein guter Anbieter entwirft eine detaillierte, farbige Zeichnung oder Grafik des neuen Bades, eventuell sogar aus unterschiedlichen Perspektiven.

• Festpreis: Viele Eigenheimbesitzer haben bei einer Renovierung Angst vor ausufernden Kosten. Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, fragen Sie die Firma nach einem Festpreis!

• Zuverlässigkeit: Ein professioneller Betrieb sagt Ihnen genau, wann er mit der Sanierung beginnt und wann er fertig sein wird. Und hält diese Termine dann auch ein!

• Freundliche Mitarbeiter: Wirklich kundenfreundliche Unternehmen schulen ihre Mitarbeiter nicht nur fachlich, sondern auch im Umgang mit dem Kunden. Solche Handwerker erkennen Sie daran, dass sie motiviert, höflich, pünktlich und zuverlässig sind, mitdenken und sich Mühe geben, die Renovierung für den Kunden möglichst stressfrei zu gestalten.

• Referenzen: Suchen Sie sich einen Anbieter, bei dem Sie sich wohlfühlen und dem Sie vertrauen. Fragen Sie im Bekanntenkreis nach Empfehlungen. Führt dies nicht zum Erfolg, können Sie beim Anbieter nach Referenzen fragen. Im Idealfall hat er ein oder zwei Referenzmappe mit Fotos von fertigen Kundenbädern parat. Weitere Infos gibt es im Internet unter unter www.badgalerie.de.

Text: Ellen Krause, Padertext, www.padertext.de

Eine durchdachte Planung mit einem erfahrenen Berater ist der erste Schritt zur erfolgreichen Renovierung eines Badezimmers. Zuverlässige Handwerker helfen dabei, die Renovierung für den Auftraggeber möglichst stressfrei zu gestalten.

So sieht ein gelungenes Bad aus: hell und freundlich, barrierefrei und auch vom Preis her erschwinglich.
Fotos: Repabad/ Badgalerie Blome Schloß Neuhaus

Bei einer Renovierung kann auch ein wunderschönes Wellnessbad heraus kommen.
Foto: Repabad